Bewegung in der Stille - Stille in der Bewegung

Craniosacral Therapie Christine Schreier Solothurn

Über Cranio

 

Bildergebnis für tropfen ozean rumiDie Craniosacraltherapie wurde am Anfang des 20.Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) weiterentwickelt.

 

 

 

Der Name Craniosacral setzt sich zusammen aus Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein). Diese beiden Pole bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit rhythmisch pulsiert. Dieses Pulsieren überträgt sich auf den ganzen Körper.

Durch die Hände des Therapeuten, die auf dem Körper des Klienten liegen, kann dieser Rhytmus erspürt werden. Dieses erspüren heisst in der Craniosprache "Lauschen".

Veränderungen in dieser Einheit, verursacht z.B. durch einen Unfall, eine Krankheit, Stress o.a., geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen Strukturen.